Aug 08 2011

Profilbild von RA Burg

Anhörung zur Verdachtskündigung: Arbeitgeber darf entlastende Umstände nicht verschweigen.

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Anhörung zur Verdachtskündigung: Arbeitgeber darf entlastende Umstände nicht verschweigen.

Arbeitgeber dürfen der Mitarbeitervertretung im Rahmen der Anhörung zu einer beabsichtigten Verdachtskündigung mildernde und damit den Arbeitnehmer entlastende Umstände nicht verschweigen. Hierzu gehört auch der Umstand, dass der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis nach Kenntnis eines Teils der zur Kündigung führenden Umstände zunächst fortgesetzt hat. Dies ist bei einer späteren Kündigung zumindest im Rahmen der Interessenabwägung zu berücksichtigen.

(ArbG Düsseldorf, 14 Ca 8029/10)

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.