Nov 25 2011

Profilbild von RA Burg

Scheinarbeitsvertrag begründet keinen Krankenversicherungsschutz

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Scheinarbeitsvertrag begründet keinen Krankenversicherungsschutz

Wer einen Arbeitsvertrag allein zum Schein abschließt, um gesetzlich krankenversichert zu sein, handelt rechtsmissbräuchlich und wird nicht Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse. Indizien für ein Scheinarbeitsverhältnis können eine überdurchschnittliche geringe Vergütung und eine alsbald nach Abschluss des Arbeitsvertrages auftretende schwere Krankheit sein.

(LSG Sachen-Anhalt, L 10 KR 52/07)

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.