Sep 03 2012

Profilbild von RA Burg

Arbeitslose riskieren bei Nichtannahme einer schlechter vergüteten Tätigkeit Einbußen beim Arbeitslosengeld

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Arbeitslose riskieren bei Nichtannahme einer schlechter vergüteten Tätigkeit Einbußen beim Arbeitslosengeld

Schlägt ein Bezieher von Arbeitslosengeld 1 bzw. Arbeitslosenhilfe ein Stellenangebot aus, weil die Vergütung seiner Auffassung nach zu gering ist, so muss er mit einer Sperrzeit rechnen. Eine niedrigere Vergütung macht die Annahme des Stellenangebotes regelmäßig nicht unzumutbar. Das gilt insbesondere dann, wenn das erzielbare Nettoeinkommen die bewilligten Leistungen übersteigt

(BSG B 11 AL 18/11 R)

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.