Jan 11 2012

Profilbild von RA Burg

Betriebsänderung: Für Schwellenwert i. S. v. § 111 Satz 1 BetrVG können auch Leiharbeitnehmer zu berücksichtigen sein

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Betriebsänderung: Für Schwellenwert i. S. v. § 111 Satz 1 BetrVG können auch Leiharbeitnehmer zu berücksichtigen sein

Nach § 111 Satz 1 BetrVG müssen Arbeitgeber bei Betriebsänderungen in Unternehmen mit mehr als 20 wahlberechtigten Arbeitnehmern mit dem Betriebsrat über einen Interessenausgleich beraten. Bei der Ermittlung dieses Schwellenwerts sind auch Leiharbeitnehmer zu berücksichtigen, sofern sie länger als 3 Monate im Unternehmen eingesetzt sind. Unterbleibt die Beratung, so haben im Zuge der Betriebsänderung gekündigte Arbeitnehmer aus § 113 Abs. 3 BetrVG einen Anspruch auf Nachteilsausgleich.

(BAG 1 AZR 335/10)

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.