Jan 16 2012

Profilbild von RA Burg

Zeugnis: Nicht jede ungewöhnliche Formulierung stellt eine unzulässige verschlüsselte Kritik dar

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Zeugnis: Nicht jede ungewöhnliche Formulierung stellt eine unzulässige verschlüsselte Kritik dar

Die Zeugnisformulierung: “wir haben Herrn……als sehr interessanten und hochmotivierten Mitarbeiter kennengelernt“ verstößt nicht gegen den Grundsatz der Zeugnisklarheit (§ 109 Abs. 2 Satz 2 GewO). Sie erweckt aus der Sicht des objektiven Empfängerhorizonts nicht den Eindruck, der Arbeitgeber attestierte dem Arbeitnehmer in Wahrheit Desinteresse und fehlende Motivation.

(BAG 9 AZR 386/10)

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.