Mai 27 2013

Profilbild von RA Burg

Arbeitnehmer d

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Arbeitnehmer dürfen Geld auch nicht nur zum Spaß in die eigene Tasche stecken

Im Geld- und Werttransportgewerbe tätige Sicherheitsmitarbeiter riskieren eine fristlose Verdachtskündigung, wenn sie Geldscheine ihres Arbeitgebers oder der Kundschaft in die Hosentasche stecken. Ein solches Verhalten zerstört regelmäßig das Vertrauen des Arbeitgebers in die Zulässigkeit und Redlichkeit der Arbeitnehmer. Der Hinweis der Arbeitnehmer, es habe sich lediglich um einen Scherz gehandelt, entlastet die Arbeitnehmer nicht.

LAG Rheinland-Pfalz 10 Sa 381/12

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.