Feb 15 2013

Profilbild von RA Burg

Fehler im Bewerbungsverfahren begründen nicht in jedem Fall einen Schadensersatzanspruch

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Fehler im Bewerbungsverfahren begründen nicht in jedem Fall einen Schadensersatzanspruch

Beamte und Richter haben zwar grundsätzlich einen Anspruch auf Schadensersatz, wenn der Dienstherr eine ihnen gegenüber bestehende Pflicht rechtwidrig und schuldhaft verletzt. Rechtsfehler im Verlauf eines Auswahlverfahrens können aber nur dann einen Schadensersatzanspruch begründen, wenn sie sich konkret auf die abschließende Auswahlentscheidung ausgewirkt haben.

(BVerwG 2 C 6.11)

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.