Aug 12 2013

Profilbild von RA Burg

Nutzung einer Firmen-Gutschrift f

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Nutzung einer Firmen-Gutschrift für den Betriebssport rechtfertigt fristlose Kündigung

Nutzt ein Arbeitnehmer für die Ausstattung der “Betriebssportgruppe Fußball“ mit neuen Sportanzügen eine Gutschrift, die ein Lieferant dem Arbeitgeber gewährt hatte, so kann dies eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen. Die Nutzung einer solchen Gutschrift für private Zwecke stellt eine gegen das Vermögen des Arbeitgebers gerichtete Handlung dar. Sie kommt als solche wegen des hiermit verbundenen Vertrauensmissbrauchs typischerweise als Grund für eine außerordentliche Kündigung in Betracht.

ArbG Hamburg 26 BV 31/12

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.