Jun 24 2013

Profilbild von RA Burg

Schwerbehinderung – Benachteiligung im Bewerbungsverfahren

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Schwerbehinderung – Benachteiligung im Bewerbungsverfahren

Ein Beschäftigter, der eine Entschädigung nach § 15 Abs. 2 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) beansprucht, weil er sich wegen eines durch das AGG geschützten Merkmals benachteiligt sieht, muss Indizien dafür vortragen, dass seine weniger günstige Behandlung wegen eines in § 1 AGG genannten Grundes erfolgt oder dies zumindest zu vermuten ist.

BAG 21.02.2013 – 8 AZR 180/12

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.