Okt 21 2013

Profilbild von RA Burg

Unfall: Eigenverschulden des Arbeitnehmers undWegfall des Anspruchs auf Entgeltfortzahlung

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Unfall: Eigenverschulden des Arbeitnehmers undWegfall des Anspruchs auf Entgeltfortzahlung

Nach § 3 Abs. 1 Satz 1 EFZG entfällt der Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, wenn der Arbeitnehmer die Arbeitsunfähigkeit selbst schuldhaft verursacht hat. Insoweit reicht allerdings nicht ein Verschulden im Sinne von § 276 BGB aus. Erforderlich ist vielmehr ein besonders leichtfertiges oder gar vorsätzliches Verhalten des Arbeitnehmers. Danach rechtfertigt das Tragen leichter Stoffschuhe bei einem Sturz während der Arbeit in aller Regel keine Versagung der Entgeltfortzahlung.

LAG Köln 7 Sa 1204/11

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.