Jun 30 2014

Profilbild von RA Burg

Krankenrückkehrgespräche können der Mitbestimmung des Betriebsrats unterliegen

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Krankenrückkehrgespräche können der Mitbestimmung des Betriebsrats unterliegen

Führt ein Arbeitgeber mit seinen Beschäftigten sog. Krankenrückkehrgespräche, um Informationen über Krankheitsursachen zu erhalten, so kann insoweit ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats aus § 87 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG bestehen. Das gilt jedenfalls dann, wenn die Gespräche sowohl dazu dienen, arbeitsplatzspezifische Einflüsse zu beseitigen, als auch dazu, individualrechtliche Maßnahmen bis zur Kündigung des Arbeitnehmers durchzuführen.

LAG München 13.2.2014, 3 TaBV 84/13

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.