Jun 23 2014

Profilbild von RA Burg

Weitergabe von Ablehnungsgründen an Bewerberin: Personalberater muss Schadensersatz leisten

Abgelegt 08:00 unter Aktuelles

Weitergabe von Ablehnungsgründen an Bewerberin: Personalberater muss Schadensersatz leisten

Ein Personalberater, der einer abgelehnten Bewerberin die Gründe für die Absage mitteilt und sie dabei auf einen Verstoß gegen das AGG hinweist, verletzt seine vertragliche Verschwiegenheitspflicht. Eine Verletzung des AGG begründet zwar zivilrechtliche Ansprüche, berechtigt jedoch nicht zur Weitergabe vertraulicher Informationen.

OLG Frankfurt a.M. 8.5.2014, 16 U 175/13

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.