Online-Rechtsberatung

Bei einer Online-Rechtsberatung können Sie ganz bequem von zu Hause aus Ihre Anfrage an uns versenden, diese wird auch schnellstmöglich bearbeitet und Sie erhalten anschließend entweder telefonisch oder per E-Mail eine Antwort auf ihre Frage.
Sie müssen keinen Termin mit dem Rechtsanwalt ausmachen, Sie nehmen keine Autofahrt/ Busfahrt bzw. Fußweg in Kauf. Es ist bequem, schnell, einfach und effizient.

Wann ist „Online-Rechtberatung“ sinnvoll?

  • Wenn Sie eine bestimmte Frage zu einem bestimmten Thema haben, sei es Arbeitsrecht (auch Mobbing), Familienrecht oder eine andere zivilrechtliche Frage, und Sie möchten erst einmal vorab eine Information bekommen und sich danach entscheiden, ob Sie die Sache weiter verfolgen werden. Die Online-Rechtsberatung bietet Menschen in Ungewissheit eine schnelle und kostengünstige Grundlage für diese Entscheidung.
  • Viele andere Rechtsuchende haben bereits einen Rechtsanwalt, der sie auch berät, möchten aber eine zweite Meinung zu ihrem Problem hören.
  • Außerdem kann man über die Online-Rechtsberatung schnell erfahren, ob die Entscheidung, die man getroffen,  auch Aussicht auf Erfolg hat bzw. in der Art und Weise machbar ist.

Eine Online-Rechtsberatung ersetzt keinesfalls das persönliche Beratungsgespräch, es handelt sich um eine Erstberatung, im Falle eines Tätigwerden des Anwaltes erfordert es eine Vertiefung der Angelegenheit und somit eines persönlichen Gespräches.

Welche Kosten kommen auf einen zu?

Sowohl im Arbeitsrecht als auch im Familienrecht handelt es sich bei dieser Art der Beratung um eine „Erstberatung“ im Sinne des § 14 des Rechtsanwaltsvergütungsgesetztes, bei der die Gebühr maximal 190,00 € zzgl. Mehrwertsteuer beträgt.

Unsere Kanzlei berechnet das Honorar unter Berücksichtigung des Zeitaufwandes und des Einkommens des Rechtssuchenden.

Bei Rechtsschutzversicherten rechnen wir die Beratungsgebühr mit der Rechtsschutzversicherung ab (vorausgesetzt dieser Schutz besteht), sodass keinerlei Kosten für Sie entstehen. Falls eine Selbstbeteiligung vereinbart ist, fallen für Sie Kosten in Höhe dieser Selbstbeteiligung an.

Wie läuft die Online-Rechtsberatung ab?

Als aller erstes schildern Sie uns Ihr Problem, dafür verwenden Sie bitte das Formular, und versenden Ihre Anfrage an uns. Dabei sollten Sie Ihre Telefonnummer angeben, damit wir, im Falle einer telefonischen Beratung, Sie auch erreichen können.

Mit dem Versenden der Anfrage gehen Sie noch keinerlei Verpflichtungen ein.

Anschließend erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Honorarvorschlag. Hier können Sie entscheiden, ob Sie unsere Beratung in Anspruch nehmen oder ablehnen.

Bei einer Einverständniserklärung Ihrerseits per E-Mail / Brief oder Fax kommt ein Vertrag zustande, bei dem wir Ihre Rechtslage prüfen und Ihnen eine Auskunft geben.

Die Auskunft erfolgt entweder per E-Mail oder telefonisch, dies hängt vom Einzellfall ab. Bei Erfordernis einer Unterlageneinsicht, teilen wir Ihnen dies mit und Sie können uns die Unterlagen entweder per E-mail /per Fax oder per Post zukommen lassen.

Nach Abschluss der Angelegenheit erhalten Sie bzw. Ihre Rechtsschutzversicherung unsere Kostenrechnung über das vereinbarte Honorar.

Wenn Sie sich wünschen, dass wir die Rechtsverfolgung Ihrer Angelegenheit übernehmen, können Sie uns dies anschließend mitteilen, dabei werden weitere Gebühren nach dem RVG anfallen.

Diese Seite hat folgende Unterseiten:

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.